skip to Main Content
Alter Ego 885×1024

Zur Stärkung der freien Kunstausübung

*Aus der Rede zum Abschluss der Ausstellung – Entropie – Die Schwester der Zeit*

[Mir stellt sich schon länger die Frage an was man heute noch glauben kann und ob es in Ordnung ist, was um uns passiert, darum zeige ich heute aus meiner Sicht noch einmal, was die Beschäftigung mit Entropie  bedeuten kann]

 

Ich spreche hier für die freie Kunstausübung –

Für die breite Verteilung von Wissen,

Für die Kultiviertheit im Herzen einer Gesellschaft,

Und ich spreche für die Vereinigung im Moment der stärksten Stille geistiger Entwicklung –

im Verfall bestehender Werte;

Rein durch den Wandel einer idealen Ordnung im Wissen um den Staat.

 

Ich trete ein für einen verstärkten Aufbau universalen Wissens,

Zwischen den friedlichen Kulturen – 

Und ich stehe hier für die Entwicklung im Wissen, wenn man über alle Grenzen denkt;

Ich empfinde tiefe Verbundenheit mit der Schönheit im Augenblick der Vielfalt dieses Ausdrucks,

Und ich rufe auf zur intensiven Vernetzung entgegen aller Verknappungen und Engführungen der künstlerischen Freiheit unserer kulturellen Vielfalt.

 

Ich wurde geweckt, ich bin aktiv, ich verbinde mich mit Euch,

Ich stehe immer wieder auf und setze das Segel in Richtung der Zusammenarbeit in vielfältiger Entwicklung.

 

Wir lieben und formen das Fundament im Denken, im Wissen, im Fühlen, solange wir das tun, was in uns angelegt ist,

Im hellsten Schein unserer liebenden Kraft;

Kultivieren wir uns gemeinsam –

Noch weiter, noch breiter, noch tiefer und stark.

Ich glaube an diese Kraft ganz intensiver Empfindung,

Und ich lade Euch ein ein engmaschiges Netz zu bilden, für das Wissen im Zweifel,

für die Stärkung freier und kultuvierter Überzeugung

einer liebenden Gesellschaft.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top